Vorhang auf für SOLAR MATERIALS

SOLAR MATERIALS

Im Rahmen des Siemens Gründerprogramms „Solid Edge for Startups“ heißen wir SOLAR MATERIALS im Hause ISAP herzlich willkommen.

Nach dem massiven Photovoltaikausbau um die Jahrtausendwende, haben die ersten Solarmodule jetzt ausgedient und müssen erneuert oder recycelt werden. Nach Schätzungen steigt die Menge der zu recycelnden Solarmodule, allein in Deutschland, auf über 100.000 Tonnen jährlich bis zum Ende des Jahrzehnts.

Ökologisches Recycling von Solarmodulen

SOLAR MATERIALS, das Clean-Tech Startup aus Magdeburg, befasst sich mit dem Recycling von Solarmodulen. Mit der innovativen Technologie ist es möglich Photovoltaik-Module sauber und wirtschaftlich zu recyceln und die Funktionswerkstoffe der Solarzellen, Silizium und Silber zurückzugewinnen, die bei den klassischen Verfahren Schreddern und Sortieren verloren gehen.

Die Idee des Photovoltaik-Recyclings ist so genial, dass SOLAR MATERIALS sein erstes Seed Investment, bei einem der erfahrensten Venture Capital Investoren Deutschlands, erhalten hat.

Den kompletten Bericht finden Sie hier: startup-mitteldeutschland.de/solar-materials-seed-investment/

ISAP unterstützt junges Green-Tech Startup

Als ISAP AG unterstützen wir die jungen Unternehmer mit unserer langjährigen Erfahrung aus den Bereichen Lizenzmanagement und Produktentstehungsprozess, um eine effiziente und kostenreduzierte Produktentwicklung zu gewährleisten. Als gelistetes Startup erhält SOLAR MATERIALS zudem Zugang zu den exklusiven Inhalten von „Startup mit ISAP“. Damit sorgen wir bei all unseren Startups für einen einfachen Einstieg ins CAD und der schnellen Realisierung ihrer Produktideen.

Mitgründer und Verantwortlicher für den Bereich Research & Development Jan Bargel dazu:

„Wir sind sehr froh mit der ISAP AG einen vertrauensvollen und gut vernetzten Partner erhalten zu haben. Gerade in der Gründungsphase sind wir, wie jedes junge Startup, auf schnelle und zielgerichtete Unterstützung angewiesen und haben diese in „Startup mit ISAP“ gefunden.

Die Kommunikation zwischen uns ist einfach gut und erleichtert uns, unsere Ideen bei der Konstruktion unserer Maschinen schnell, einfach und ohne Zusatzkosten in die Tat umzusetzen.“

 

Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere innovative Ideen und Projekte des jungen Start-Ups.