Studie von PTC und Computerwoche.de | Virtual Reality und Augmented Reality Reifegrad

Studie von PTC und Computerweoche.de | Einblicke in die Marktreife immersiver Technologien

Wie steht es in der DACH-Region um den Einsatz von Augmented Reality und Virtual Reality in der Industrie? Welche Investitionen werden für diese Anwendungen in Deutschland aufgerufen? IDG Research Services und PTC haben Entscheider und Führungskräfte aus dem deutschsprachigen Markt zu diesen und weiteren Punkten befragt.

Die Zukunft ist immersiv

Augmented Reality hat Marktreife erreicht


Mit Augmented Reality (dt.: Erweiterte Realität) verbinden viele Entscheider noch immer eine nette Spielerei. Dabei sind die Endgeräte bereits ausgereift und die Technologie stabil anwendbar und skalierbar. AR macht es Organisationen leicht wettbewerbsfähig zu bleiben: ob im Hinblick auf Schnelligkeit, Effizienz oder bei der Vermarktungs- wie Servicequalität. Im Interview mit Computerwoche.de verrät AR-Experte Sudhanshu Kapoor warum der Zeitpunkt für den Einstieg in Augmented Reality nicht besser sein könnte und veranschaulicht, inwieweit Unternehmen heute von der Technologie profitieren.

Im Interview mit IDG verrät Sud Kapoor, Sales Director bei PTC für die AR-Lösungen von Vuforia, wie weit die Technologie heute bereits ist und welche Anwendungsbeispiele sich bereits etablieren.

Erkenntnisse zeigten:

Fast 75 % der deutschen Unternehmen setzen bereits Virtual oder Augmented Reality ein oder planen dies

77 % der Unternehmen gaben an, dass VR-/AR-Projekte den erhofften Erfolg bringen.

Über 1/3 der Unternehmen, die AR-/VR-Lösungen einsetzen, haben sich für Remote Assistance Anwendungen entschieden.