HomeOffice als Sicherheitsmaßnahme

Solid Edge Lizenzen für HomeOffice nutzen

Ausbreitung von Corona verlangsamen

Nachdem vermehrte Infektionsfälle des COVID-19 Virus in Deutschland aufgetreten sind und die ersten Schulen, Kindergärten und Kitas geschlossen wurden, sind Unternehmen in der Pflicht zu reagieren.

Aus diesem Anlass haben wir für Sie im Folgenden einige Informationen zusammengefasst, die Sie dabei unterstützen sollen, in dieser unternehmerisch herausfordernden Ausnahmesituation weiterhin handlungsfähig zu sein.

Einrichtung HomeOffice Arbeitsplatz

In dieser außergewöhnlichen Situation gilt HomeOffice als ein kurzfristiger Lösungsansatz, um das Infektionsrisiko einzudämmen und betriebliche Ausfälle zu minimieren, sowie auf die Kinderbetreuung zu reagieren. Arbeiten außerhalb des Unternehmens ist aus Sicht der IT eine sehr herausfordernde Aufgabe, welches jedes Unternehmen individuell lösen muss.

In diesem Zuge bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an, um die CAD- und PDM-Arbeitsplätze in eine HomeOffice-fähige Umgebung zu überführen.

Zu HomeOffice Bedingungen mit Solid Edge, finden Sie hier eine kurze Beschreibung.

Technischer Support

Siemens Digital Industries Software

Ihr Ansprechpartner für Fragen zu Solid Edge und NX:
Support CAD | Markus Tatzel | markus.tatzel(at)isap.de | 02323 / 99 22 0

EdgePLM Series

Ihr Ansprechpartner für Fragen zu EdgePLM Series Produkten:
Support EdgePLM Series | edgeplm(at)support.isap.de | 02323 / 99 22 0

IT-Infrastruktur

Damit HomeOffice grundsätzlich ermöglicht werden kann, muss die IT-Infrastruktur, unter Berücksichtigung von IT-Sicherheitsaspekten, die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Dies stellt in der Kürze der Zeit, um auf diese Ausnahmesituation zu reagieren, eine große Herausforderung dar.

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei Fragestellungen rund um das Thema HomeOffice aus IT-technischer Sicht über unser Tochterunternehmen diprotec an:
www.diprotec.de | support(at)diprotec.de | 02323 / 568 38 - 0

Online Trainingsangebot

Des Weiteren möchten wir Sie darüber in Kenntnis setzen, dass alle Trainingskurse auch online stattfinden können. Unabhängig davon ob aus dem HomeOffice heraus oder im Unternehmen.

Dadurch wird dem Infektionsrisiko im Zuge einer Präsenz- oder Gruppenveranstaltung vorgebeugt. Falls Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie Ihren Account Manager an.

 

Im Allgemeinen gilt: zögern Sie nicht, mit uns über Telefon oder E-Mail in Kontakt zu treten!

Wir werden Sie in nächster Zeit über weitere Möglichkeiten und Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und allen Familien eine gesunde und friedliche Zeit.

Freundliche Grüße
Ihre ISAP AG    

Tipps & Tricks zum Arbeiten aus dem Homeoffice

Teamviewer vorübergehend kostenfrei einsetzbar

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen ist das Arbeiten vom Heimarbeitsplatz sinnvoll und durchaus empfehlenswert.

Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige, wichtige Tipps mit auf den Weg geben.

Grundsätzlich ist es von technischer Seite her auf unterschiedlichen Wegen möglich, aus dem Homeoffice mit Unternehmensdaten zu arbeiten. Wer nicht sämtliche, notwendigen Dateien auf einem Notebook bzw. USB-Stick transportiert, benötigt jedoch in jedem Fall eine Online-Verbindung zu seinem Firmennetzwerk. Auch derjenige, der aus der Ferne auf geschäftliche Programme zugreifen möchte,
ist auf eine solche Verbindung angewiesen.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zwei Methoden vorstellen, die eine Arbeit aus dem Homeoffice ermöglichen.