Wir haben den passenden 3D-Drucker von Stratasys für Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen.

Die Möglichkeit komplexe Strukturen zu drucken, beeinflusst nachhaltig das konstruktive Vorgehen. 

Wir stellen Ihnen die 3D-Druck Fertigungsverfahren der Zukunft vor. Welches Verfahren ist für Sie das Richtige?

ISAP – Der perfekte 3D-Druck Partner

Als Europas größter Siemens PLM Mainstream Partner für das 3D-CAD System Solid Edge und NX sind wir der perfekte 3D-Druck Partner. Durch jahrelange Erfahrung aus den Bereichen CAD, PLM und IT wissen wir, wie das digitale Produktmodell aufbereitet werden muss, um es anschließend drucken zu lassen. Außerdem kennen wir das passende Druckverfahren für verschiedenste Anwendungsgebiete und bieten professionelle 3D-Drucker für den industriellen Einsatz. Die Produktpalette reicht von preisgünstigen Desktop 3D-Druckern bis zu Anlagen für die Fertigung von einsatzfähigen Bauteilen. 

Beratung

Erfahren Sie von uns, welche Druckverfahren und Materialien es bereits jetzt gibt. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir unternehmensspezifische Anwendungsgebiete, bei denen Sie den 3D-Druck gewinnbringend einsetzen können. 

Außerdem beraten wir Sie, wie das digitale Produktmodell schon in der frühen Entwicklungsphase geeignet für den 3D-Druck erzeugt und gepflegt wird. So bereiten Sie sich schon jetzt auf das Fertigungsverfahren der Zukunft vor!

Verkauf

Sie kennen bereits Anwendungsgebiete des 3D-Drucks in Ihrem Unternehmen? Umso besser, dann gehen wir mit Ihnen gemeinsam den nächsten Schritt und suchen einen passenden Drucker für Ihre Anforderungen aus. Wir bieten Ihnen eine Auswahl an professionellen 3D-Druckern vom Weltmarktführer Stratasys an. Die Drucker bedienen sich der beiden fortschrittlichsten und effizientesten Druckertechnologien der additiven Fertigung: FDM und Polyjet.

Service

Sie erkennen die Vorteile, sind aber noch unentschlossen in einen eigenen professionellen 3D Drucker zu investieren? Dann lassen Sie doch einfach die Technologie für sich sprechen und überzeugen Sie sich von einem selbstgedruckten Teil. Sie geben uns die 3D-CAD Daten eines Modells und wir drucken dieses (für 0,45 €/cm³) auf unserem Stratasys F170 (ein Vertreter der FDM Technologie).

Egal ob Sie an Beratung, Kauf oder Service interessiert sind: kommen Sie doch einfach mal vorbei und schauen sich den Stratasys F170 in unserem Firmengebäude in Herne an. Die Vorteile und Unterschiede der beiden Verfahren (FDM und Polyjet) werden deutlich, wenn Sie die gedruckten Teile in unserer Ausstellungsvitrine näher betrachten.

Prozessoptimierung durch 3D-Druck

Ziel des 3D Drucks ist, Entwickler und Konstrukteure die schnelle und perfekte Umsetzung ihrer Ideen zu ermöglichen. ISAP hilft dabei, völlig neue Wege in der Entwicklung, Konstruktion und Produktion mit reduzierten Kosten zu finden. Wir zeigen auf, wie groß bereits die Anwendungsbandbreite von 3D-Druckern ist: Von der Konzeptmodell- und Prototypenherstellung zur Prüfung von Form, Passgenauigkeit und Funktionalität bis hin zur Fertigung von Vorrichtungen, Werkzeugen, Formen sowie Kleinserien und Endprodukten.  

3D Prototyping – Was ist 3D Druck?

Der 3D Druck oder auch Additive Manufacturing AM (additive Fertigung) gehört zu den urformenden Fertigungsverfahren. Dreidimensionale Werkstücke werden schichtweise aufgebaut. Der Aufbau erfolgt computergesteuert aus einem oder mehreren flüssigen oder festen Werkstoffen nach Maßen und Formen des CAD-Modells. Der 3D Druck ist ein Verfahren zur schnellen und kostengünstigen Fertigung von Modellen, Mustern, Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten. 

Erleben Sie einen industriellen FDM Drucker im Einsatz und überzeugen Sie sich von der Qualität der ausgedruckten Ausstellungsmodelle.

3D CAD - Konstruktion neu gedacht! 

Der große Vorteil beim 3D Druck liegt in der durchgängigen Umsetzung von der Idee bis hin zum physischen Modell. Er lässt sich nahtlos an den digitalen Produktentstehungsprozess einbinden, da bei diesem Verfahren keine gesonderte Erstellung von Werkzeugen benötigt wird. Es ist möglich, mithilfe von standardisierten Formaten die CAD-Modellierung direkt mit dem Druckauftrag abzuschließen.

Der Fokus liegt auf der Pflege des digitalen Produktmodells, damit der Druckprozess per Knopfdruck unabhängig von komplexen Strukturen, vorhandenen Produktionsanlagen oder geografische Distanzen initiiert werden kann. Es ist bereits heute Realität, dass keine Ersatzteile in physischer Form verschickt werden, sondern lediglich das digitale Produktmodell in Verbindung mit einem beim Kunden vorhandenen 3D Drucker die Ersatzteildisposition schnell und effizient gewährleistet.

 

 

ISAP 4.0 - Wie verbessern Produktentstehungsprozesse!

Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Ideen, Anforderungen oder Herausforderungen im Bereich CAD, PDM, IT und Industrie 4.0 mit uns zu besprechen.

Wir öffnen Ihnen die Tore zur individuellen Entwicklung Industrie 4.0!

3D Druckverfahren von Stratasys

Fused Deposition Modeling (FDM®)

Bei dem patentierten FDM-Verfahren von Scott Scrump, Mitgründer von Stratasys, handelt es sich um eine additive Technik für extrem belastbare und langlebige Bauteile/Baugruppen aus Kunststoff mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 mm. Die FDM-Technologie, mit einem Marktanteil von über 40%, ist das weltweit am häufigsten eingesetzte additive Fertigungsverfahren. 

Beim Druckprozess führt der Extruder das Filament (Kunststoff) kontinuierlich durch das Heizelement. Das geschmolzene Filament gelangt weiter zur Düse und wird in Form eines dünnen Fadens Schicht für Schicht auf die Druckplattform aufgetragen. Nach dem Auftragen kühlt das Filament von selbst wieder ab bis es erstarrt. 

 
Einsatzgebiete von FDM Bauteilen

Bauteile, die mit dem FDM-Verfahren erzeugt werden, überzeugen durch Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Diese Bauteile können problemlos herkömmlich gefertigte Kunststoffteile (Spritzguss) im produktiven Einsatz ersetzen. 

  • Befestigungsteile, Werkzeuge, Prototypen
  • Automobilbranche
  • Medizinforschung und -wissenschaft
  • Architektur
  • Dummybau

PolyJet™ Druck

Bei dem patentierten PolyJet-Verfahren des Marktführers Stratasys, handelt es sich um eine additive Technik für sehr präzise und detailgetreue Modelle aus photopolymeren Kunststoffen (Acrylharze) mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 mm.

Beim PolyJet 3D-Druckverfahren mit Resin-Kunststoff wird ein flüssiges, lichtempfindliches Photopolymer tröpfchenweise mittels mehrerer Druckköpfe auf eine 3D-Druck-Plattform aufgetragen und durch eine integrierte UV-Lichtquelle sofort ausgehärtet. 

 
Einsatzgebiete von PolyJet Druck Bauteilen

Mit diesem 3D-Druckverfahren werden besonders feine Schichten, und somit ein besonders präzises 3D-Modell oder Bauteil realisiert.  Eine Besonderheit der Fertigung mit PolyJet 3D-Druckern ist die Kombination aus verschiedenen Materialien in einem Bauteil.

  • Medizinprodukte
  • Prototypenbau
  • Automobilbau
  • Luft- und Raumfahrt  

3D Druck in der Industrie

Additive Fertigungsverfahren in der Produktentwicklung